Krippenkinder begleiten

Praxisorientiert und theoretisch fundiertes Fachwissen bei der aim-Basisqualifizierung

Die aim-Qualifizierung ermöglicht pädagogischen Fachkräften in der Krippe die Chance, bereits vorhandenes Fachwissen zu vertiefen oder aufzufrischen. Zentrale und wesentliche Inhalte, die in der Arbeit mit Kindern unter 3 Jahren benötigt werden, können im Lehrgang bearbeitet werden. Ergänzend kommt dem kollegialen Austausch der Fachkräfte durch die Gestaltung der Lehrgangseinheiten eine große Bedeutung zu.   

Die Bildung und Betreuung von Kindern unter drei Jahren stellt pädagogische Fachkräfte in Krippen vor eine wichtige, sensible und hoch anspruchsvolle Aufgabe. Um für die Kinder den Alltag entwicklungsgerecht, angenehm und bildungsbezogen zu gestalten, bedarf es neben einem feinen Gespür für die kindlichen Bedürfnisse auch einem großen Fachwissen im frühpädagogischen Bereich. Im Lehrgang qualifizieren und professionalisieren sich die Teilnehmenden in ihrem pädagogischen Handeln. Eine gute Zusammenarbeit mit Eltern spielt eine zentrale Rolle in der Bildung und Erziehung von Kindern. Die Gestaltung und Umsetzung einer gelebten Bildungspartnerschaft runden die aim-Qualifizierung ab.

 

 

Ihre Ansprech­partnerin:

Nicole Mader
07131 39097-353
E-Mail ­schreiben  
Zur Anmeldung 

Zielgruppe

  • Pädagogische Fachkräfte in der Krippe

Lehrgangsziele

Die Teilnehmenden...

  • wissen, wie sie Klein- und Kleinstkinder partizipativ betreuen können.
  • können ihre pädagogische Haltung für die Arbeit mit Krippenkindern reflektieren.
  • kennen wichtige pädagogische Grundlagen für die Arbeit in Krippen.
  • wissen, wie sie die Bildungsthemen der Kinder in den Krippenalltag einbetten können. 
  • wissen, wie eine ressourcenorientierte Zusammenarbeit mit Eltern gelebt werden kann.

Lehrgangsübersicht

Rolle und Aufgaben als frühpadagogische Fachkraft

aim Heilbronn

  • Biografiearbeit: Meine Rolle als pädagogische Fachkraft
  • Pädagogische Handlungskonzepte für die Arbeit in der Krippe

Dozierende: Dorothea Hüsson, Ingrid Schulz

Pädagogisches Grundlagenwissen für die Arbeit in der Krippe

aim Heilbronn

  • Bindungstheorie und Eingewöhnung
  • Entwicklungspsychologie
  • Entwicklungsbeobachtung und Dokumentation
  • Bildungsbeobachtung
  • Inklusion
  • Partizipation
  • Resilienz

Dozierende: Kerstin Müller, Renata Tukac, Petra Jurcyk, Petra Weber-Schön

Pädagogisches Handeln gestalten

aim Heilbronn

  • Raumgestaltung
  • Essen in der Krippe
  • Alltagsgestaltung
  • Bildungsthemen: Sprache, Motorik, Musik und Rhythmik, Naturwissenschaft

Dozierende: Christina Braune, Stefanie Salomon, Hans Jürgen Beins, Simone Schmidt-Wüst, Gabriele Ostertag-Weller

Zusammenarbeit mit Eltern

aim Heilbronn

  • Ressourcenorientierte Familien- und Elternarbeit 
  • Elterngespräche/ Rhetorik und Kommunikation

Dozierende: Mario Rosentreter, Petra Weber-Schön

Reflexion

aim Heilbronn

  • Selbstreflexion
  • Kollegialer Austausch
  • Abschlusspräsentation

Dozierende: Dorothea Hüsson

Weitere Informationen

Die aim-Basisqualifizierung umfasst 36 Lehrgangstermine und findet immer freitags, von 15:30 - 20:30 Uhr und samstags, von 08:30 - 16:00 Uhr in der aim Heilbronn statt.

Die Termine beinhalten die Themen Biografiearbeit, Bindungstheorie und Eingewöhnung in der Krippe, Entwicklungs- psychologische Grundlagen, Resilienz, Entwicklungsbeobachtung, Bildungsbeobachtung, Partizipation, Inklusion, Pädagogische Handlungskonzepte und professionelle Haltung in der Krippe, Bildungsthemen (Sprache, Bewegung, Musik und Rhythmik, Naturwissenschaft), Alltagsgestaltung, Ernährung, sowie Zusammenarbeit und gelingende Kommunikation mit Eltern.    

Hinzu kommen einige und Reflexionseinheiten inklusive Abschlusspräsentation.