Abenteuer Deutschlernen

Die aim-Dozenten Waldemar Kolodziej und Jan-Peter Manz sehen das Lernen und „Eintauchen“ in eine neue Sprache als ein „Abenteuer mit diversen Herausforderungen“. Seit 2016 unterrichtet Waldemar Kolodziej Deutsch als Fremdsprache bei der aim.  Jan-Peter Manz, ebenfalls seit 2016 aim-Dozent, gibt Kurse in Deutsch und Englisch. In ihrem Beitrag beleuchten sie Programme der aim für Teilnehmende aus aller Welt. 

Eine Sprache zu lernen ist etwas, das man heutzutage gern als den Erwerb einer Kompetenz bezeichnet. So richtig diese Formulierung zunächst erscheinen mag, so einseitig ist sie bei genauerem Hinsehen. Denn wer eine neue Sprache lernt, zumal in einem Land, in dem diese gesprochen wird, macht sich auf den Weg zu einer ganzen Reihe von Eindrücken, Aufgaben, Problemstellungen, Neuheiten und Neuigkeiten. Das Eintauchen in die neue Sprache in ihrer natürlichen Umgebung ist nicht weniger als ein Abenteuer mit diversen Herausforderungen. 

Der DaZ-Bereich der Akademie für Innovative Bildung und Management unterstützt seit vielen Jahren junge Menschen dabei, dieses Abenteuer erfolgreich zu bestehen. In den vergangenen Jahren lernten Teilnehmerinnen und Teilnehmer buchstäblich „aus aller Welt“ Deutsch in Heilbronn. Zusammen mit anderen – aus Mexiko, Kanada, Russland, Peru, Usbekistan, Syrien, Indonesien, Nigeria, China, Indien, Ägypten oder der Türkei – intensiv Deutsch lernen: Das kann und konnte man hier hautnah erleben. 

„Eine zentrale Rolle beim Erlernen einer Fremdsprache spielen Prüfungen und die Prüfungsvorbereitung. In ihrer Rolle als telc-Prüfungszentrum bereitet die aim Studierende und Azubis jedes Jahr zielorientiert und intensiv auf Sprachprüfungen vor.“

Die aim bietet zudem ein vielfältiges Programm an Deutschkursen für Schülerinnen und Schüler, Auszubildende und Studierende der Heilbronner Hochschulen an. Schülerinnen und Schüler haben so die Gelegenheit, im Rahmen von Ferien- und Brückenkursen ihr Deutsch an der aim zu verbessern, während Azubis und Studierende hauptsächlich die Abendkurse auf den Levels A1 bis C1 besuchen. Darüber hinaus gehören auch Zusatzangebote zum DaZ-Programm der aim, bei denen der Fokus auf Themen wie Grammatik, Wortschatz, Schreiben oder Konversation liegt. 

Eine zentrale Rolle beim Erlernen einer Fremdsprache spielen Prüfungen und die Prüfungsvorbereitung. In ihrer Rolle als telc-Prüfungszentrum bereitet die aim Studierende und Azubis jedes Jahr zielorientiert und intensiv auf Sprachprüfungen vor. Im Rahmen von speziell konzipierten Prüfungstrainings werden die Kernkompetenzen, also das Lese- und Hörverstehen sowie der schriftliche und der mündliche Ausdruck auf der Basis des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens, intensiv trainiert und schnell erworben. Zu den wichtigsten Sprachlevels gehören momentan die Niveaus B1, B2 und C1. Die Sprachzertifikate ermöglichen den Kursteilnehmenden nicht nur eine bessere Integration, sondern auch einen erfolgreicheren Berufseinstieg. Ein wesentlicher Bestandteil des DaZ-Bereichs war das Programm „Studienvorbereitendes Jahr für Zuwanderer“, in dessen Rahmen in den letzten sieben Jahren viele junge Menschen innerhalb von neun Monaten auf das C1-Niveau gebracht und so fit für das Studium in Deutschland gemacht wurden. 

Die aim und telc

Als offiziell anerkanntes telc-Prüfungszentrum bietet die aim jedes Jahr eine Vielzahl an Deutschprüfungen auf den Stufen A2 bis C1 an. Hierzu meldet die aim die Prüfungen an, terminiert und führt diese in ihren Räumlichkeiten durch. 

Viele aim-DaZ-Dozierende besitzen eine telc-Prüferlizenz und entsprechende Prüfungserfahrung. Gemeinsam mit den aim-Mitarbeitenden sorgen sie für einen reibungslosen Ablauf der schriftlichen und mündlichen Prüfungen. 

Der schriftliche Teil der telc-Prüfungen wird von der telc GmbH in Frankfurt am Main ausgewertet, die mündlichen Prüfungen werden In Heilbronn abgenommen. In der Regel erhalten die Prüfungskandidatinnen und -kandidaten ihre Resultate und Zertifikate innerhalb von ca. vier Wochen.

Die Möglichkeit zur Teilnahme an telc-Prüfungen der aim haben Azubis und Studierende aus den Intensiv- und Abendkursen. Im Rahmen von speziell durch die aim konzipierten Prüfungstrainings werden die Teilnehmenden intensiv und gezielt auf die hohen Anforderungen der telc-Prüfungen vorbereitet. Ihre Resultate und Zertifikate erhalten sie meist innerhalb von vier Wochen. 

Das Programm setzte dabei auf vielfältige Anregungen. Neben dem regulären, intensiven Unterricht mit zwei Dozierenden pro Kurs bot ein breit gefächertes Rahmenprogramm Zusatzveranstaltungen. So gab es Exkursionen zu Museen in der Region, in den baden-württembergischen Landtag oder in die Universitätsstadt Heidelberg, um den Spracherwerb durch Kennenlernen der Kultur, von Land und Leuten zu begleiten. Mit seinem vielfältigen und intensiven Charakter, seiner kurzen Dauer und einer überdurchschnittlich hohen Bestehensquote war das Studienvorbereitende Jahr ein hervorragendes Programm, das in der Region seinesgleichen sucht. In vielen Fällen wurden die Kursteilnehmenden aus den DaZ-Kursen der aim auch langfristig für Heilbronn und die Region gewonnen und haben hier ihren Arbeits- und Lebensmittelpunkt gefunden. Für die Dozentinnen und Dozenten war es beglückend zu sehen, dass das aim-Angebot im Bereich Deutsch als Zweitsprache ganz konkret dabei hilft, die Weichen auf Bildungs- und Lebenswegen von Menschen im deutschsprachigen Raum zu stellen. 

„Wer mit Menschen aus der ganzen Welt zusammenarbeitet, wird immer bemerken müssen, dass diese Welt nicht stehenbleibt. Auch im DaZ-Bereich wird versucht, den sich stets ändernden Anforderungen und neuen Entwicklungen gerecht zu werden.“

Wer mit Menschen aus der ganzen Welt zusammenarbeitet, wird immer bemerken müssen, dass diese Welt nicht stehenbleibt. Auch im DaZ-Bereich wird versucht, den sich stets ändernden Anforderungen und neuen Entwicklungen gerecht zu werden. So wird derzeit neben dem bestehenden Programm an neuen zukunftsträchtigen Konzepten und Formaten gearbeitet, die das Abenteuer Deutschlernen an der aim noch kreativer, kompetenter und erfolgreicher machen werden. Dazu werfen wir einen frischen Blick auf die Anforderungen an einen zeitgemäßen, wissenschaftlich fundierten und praxisorientierten DaZ-Unterricht an der aim. Bestehen bleiben jedoch die Konzentration auf die Bedürfnisse der Teilnehmerinnen und Teilnehmer und die Faszination des Lernens und Lehrens. Schülerinnen, Schüler, Azubis und Studierende dürfen sich somit weiterhin auf spannende, praxisnahe und nützliche DaZ-Angebote freuen. Das Abenteuer geht weiter! 

Über telc

  • telc (The European Language Certificates) mit Sitz in Frankfurt am Main zählt zu den führenden Anbietern standardisierter Sprachprüfungen in Europa  
  • telc-Prüfungen unterliegen grundsätzlich hohen wissenschaftlichen Standards und genießen bundesweit hohe Anerkennung bei Hochschulen, Firmen oder politischen Stellen 
  • Die Prüfungen zeichnen sich durch stark handlungsorientierte Testformate mit authentischen und praxisnahen Prüfungsaufgaben aus, konzentrieren sich auf die vier Kernkompetenzen (Lese- und Hörverstehen, schriftlicher und mündlicher Ausdruck) und basieren auf dem weltweit bekannten und anerkannten Stufensystem nach GER